Verschollener Grenzweg Rüdern–Uhlbach

Beschreibung

Der ca. 460 Meter lange Grenzwandelweg führt vom verlängerten Ende der Passeierstraße in Uhlbach zum Fahrweg oberhalb des TVO-Platzes in Rüdern. Sein oberer Teil befindet sich in öffentlichem Besitz der Stadt Esslingen (Flurgemarkungs Nr. 11856/2). Nach Auskunft von Bürger*innen aus Uhlbach und Rüdern existiert der Weg seit mindestens 80 Jahren, bekannt als Trampelpfad oder «Indianerpfad». Bereits seit einigen Jahrzehnten ist er jedoch nicht mehr durchgängig begehbar und weitgehend in Vergessenheit geraten.

Maßnahmen

Derzeit (Juni 2020) bemühen sich Bezirksbeiräte aus Obertürkheim und der Bürgerausschuss RSKN intensiv darum, den Weg zu reaktiveren. Besonders im mittleren Teil sind dabei noch einige (Grundbuch-)rechtliche Hürden zu überwinden. Ob und wann der Weg wieder für die Allgemeinheit zugänglich gemacht werden kann, ist noch unklar.

Wegverlauf im Detail

Nach 300 m biegt die ausgebaute Passeier Str. in einer 160°-Kurve zur Innsbrucker-und Tirolerstr. ab und  ein ausgebauter Fahrweg führt in gerader Richtung weiter und endet nach ca. 150 m. Bis zum Ausbau des Fahrwegs in den 1960 Jahren existiert der “Wandelweg” bereits als auf- oder paralell oberhalb der Stadtgrenze  verlaufender “Trampelpfad”  und verlängerte sich in der Fortsetzung als Grenzweg weiter  Richtung Rüdern. Die uns vorliegenden Karten der beiden Städte stimmen beim Grenz-Verlauf dieses Fahrweg nicht überein: laut Esslinger Vorgabe verläuft er vollkommen auf Stuttgarter, laut dem Plan der Stadt Stuttgart zum größten Teil auf Esslinger Gemarkung. Am Ende des Fahrwegs biegt der “Wandelweg” nach links ab und markiert als schöner Wiesenweg für ca. 100 m weiter den Grenzverlauf. Nachdem man einen alten Grenzstein passiert hat, biegt der Weg um 90° nach links und verlässt Gemarkungsgrenze. Nach 50 m eine kleine Linkskurve, 15 m geradeaus, danach blockiert (noch !) eine Dornengestrüpp-Stelle für 7 m den Weg vollständig. Hier kann man aber für die kurze Strecke bequem links auf ein privates Wiesengrundstück ausweichen. Schräg nach links geht der Weg jetzt 35 m leicht aufwärts, nach  rechts in einen ausgebauten Fahrweg, der gleich in die kleine Straße mündet, die  bergab zum Sportgelände des Turnvereins Obertürkheim kommt. Von hier geht der Fahrweg „Kressler” geradeaus weiter zur Uhlbacher Straße/Rüdern (Bushaltestelle „Glocke”).

Quelle: Christoph Hofrichter, Bezirksbeirat Obertürkheim, April 2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.