Pfeifferklinge

Beschreibung

Der idyllische Fußweg durch die Pfeifferklinge verbindet die Esslinger Stadtteile Pliensauvorstadt und Zollberg. Er ist die kürzeste Route vom westlichen Teil des Zollbergs hinunter in die Innenstadt. Seit 2006 ist die wichtige Strecke jedoch gesperrt. Fußgänger*innen müssen einen Umweg in Kauf nehmen und dabei mehrmals die viel befahrene Zollbergstraße überqueren.

Maßnahmen

Im Juni 2016 kündigte OB Zieger an, dass die Klinge ab 2017 saniert werden solle. In diesem Zuge sei auch geplant,

einen einfachen Weg ohne Asphaltbefestigung herzustellen, der auch begangen werden kann. Bedingt durch die Geländeverhältnisse wird dieser Weg jedoch ein starkes Gefälle aufweisen und nicht für jedermann bequem zu begehen sein. Er kann daher nur als alternatives Angebot zu den bestehenden Geh- und Fußwegen betrachtet werden.

Quelle: Frag den OB

Das erneute Anlegen eines Treppenwegs sei wegen der «unverhältnismäßig hohen Kosten» nicht vorgesehen. Allerdings: Auch von der versprochenen Billigvariante ist derzeit nichts in Sicht. Am 19.12.2019 erklärte OB Zeiger auf erneute Nachfrage:

Eine wesentliche Voraussetzung für die Umsetzung der durch die Fachbüros erstellten Planung ist der Kauf von privaten Grundstücken. Die Gespräche und Verhandlungen mit den Grundstückeigentümern laufen, konnten jedoch noch nicht abgeschlossen werden. Eine konkrete Aussage, wann die Bauarbeiten beginnen werden, kann ich daher zum jetzigen Zeitpunkt leider nicht treffen.

Frag den OB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.